I Love Barbershop

Kinospot

Die Herausforderung:
Für das noch junge Frenchise Modell „I love Barbershop“ sollte ein Werbespot entstehen, der sowohl im Kino auf großer Leinwand super ankommt als auch in sozialen Netzen geteilt wird. Die Vorgaben des Kunden waren „Zielgruppe Männer, Hiphop und witzig“. Aus Budget-Gründen sollte alles ohne professionelle Darsteller gedreht werden.

Unsere Lösung:
Wir entschieden uns mehrere Filmideen zu präsentieren, die keine bis wenig Sprechrollen enthielten. So konnten wir auf Laiendarsteller zurückgreifen, die auf der Leinwand immer noch natürlich und „echt“ wirken.
Da dieser Barbershop den amerikanischen Hiphop und nicht den britischen Gentlemen Charakter besitzt, entschieden wir uns bei der Besetzung für dunkelhäutige Darsteller, die dem Vorbild „Tupac“ nahe kamen. Als Sprecher casteten wir eine tiefe männliche Stimme mit amerikanischem Akzent.

Die Grundidee des Spots: Der Zuschauer soll denken, dass er einen Trailer für einen Hiphop-Gangster-Film sieht um dann durch die Pointe zu erkennen, dass es sich „nur um einen Frisörsalon“ handelt. Die Bildsprache war zunächst düster gehalten und nur mit Detail- bzw. Nahaufnahmen bestückt, damit man zu Beginn noch nicht weiß, in welcher Umgebung man sich befindet. Am Ende wird das Bild dann heller und die Einstellungen größer, sodass man aus dem Gangster-Look herauskommt und den Barbershop als Umgebung erkennt. Das Sounddesign sollte die Details unterstützen und die Hiphop-Stimmung vermitteln.

Die Dreharbeiten fanden in einem der Original-Barbershops statt. Die Dialoge wurden in einem Tonstudio bei einer ADR-Session nachträglich aufgenommen und synchronisiert.

Auftraggeber: SFS Group
Kunde: I love Barbershop
Produktionszeitraum: Januar - April 2017
Aufgaben: Konzept, Dreharbeiten, Schnitt, Colorgrading